3. Juli 2017 / Vor Ort kaufen

Nüsken-Verwaltung wieder in Ennigerloh

Es tut sich was im Marktkauf Ennigerloh.

Nüsken-Verwaltung wieder in Ennigerloh

Zu Beginn dieses Jahres hatte die Familie Nüsken den Marktkauf in Ennigerloh von der Familie Junkerkalefeld übernommen. „Wir wollen den Kunden in Ennigerloh zeigen, dass wir unser Geschäft verstehen“, hatten Marcus und Karsten Nüsken angekündigt. Sie ließen und lassen ihren Worten Taten folgen.

 
Zuerst wurden die in die Jahre gekommenen Sozialräume für die Mitarbeiter modernisiert. „Das war uns ganz wichtig“, sagt Marcus Nüsken; „Schließlich wissen wir, wie wichtig unsere Mitarbeiter für unseren Erfolg sind. Dann sollen sie sich in ihren Pausen auch wohl fühlen.“ Parallel dazu wurden die im hinteren Bereich des Marktkaufs in der 1. Etage befindlichen Büroräume modernisiert. In diese zog mittlerweile die Verwaltung des Familienunternehmens ein. Nüsken betreibt fünf Edeka-Märkte: in Kamen und Dortmund je zwei und einen in Soest. „Der Umzug von unserer alten Verwaltung in Kamen nach Ennigerloh lag uns auch deshalb am Herzen, weil Ennigerloh quasi der Geburtsort unseres Unternehmens ist“, sagt Karsten Nüsken.


Zur Erinnerung: Vor fast 27 Jahren – genau am 15.09.1980 – hatte Werner Nüsken zusammen mit seiner Frau Waltraud zum ersten Mal die Türen zu seinem ersten Lebensmittelmarkt in Ennigerloh aufgeschlossen. Jetzt kehrt die Familie Nüsken gemeinsam mit ihrem Partner EDEKA Rhein/Ruhr als größter Lebensmittelanbieter in der Region zu ihren Wurzeln zurück.

 
Als nächste Umbaumaßnahme ist jetzt der Parkplatz an der Reihe. „Oberstes Ziel dieser Umbaumaßnahme ist es, dass unsere Kunden so einfach wie möglich parken und unseren Laden erreichen können“, sagt Marcus Nüsken. Dazu wird die Fläche von insgesamt rund 7.000 Quadratmetern neu asphaltiert. „Dabei wird sich die Fläche nicht vergrößern, weil wir unseren Kunden breitere Stellplätze zur Verfügung stellen wollen“, sagt Karsten Nüsken. Am Ende werden auf dem gesamten Parkplatzgelände rund 350 Stellplätze zur Verfügung stehen. Darüber hinaus wird die Parkplatzbeleuchtung  optimiert und modernisiert. Zusätzlich sind drei weitere Beleuchtungsmasten geplant. Insgesamt wurden rund 500.000 Euro in die Modernisierung der Parkplätze.

 
Als nächstes wird der Markt in den Sommerferien von A bis Z auf den Kopf gestellt und komplett renoviert. „Am Ende wird Ennigerloh einen hoch modernen Marktkauf bekommen, der keine Wünsche offen lassen wird“, blickt Marktleiter Benjamin Michelt zuversichtlich in die Zukunft und bietet den Kunden in Ennigerloh an: „Wir nehmen sehr gerne noch Anregungen von unseren Kunden auf, was wir im neuen Markt berücksichtigen sollten!“

 

Foto:  Es ist soweit! Der Parkplatz vor dem Marktkauf wird in Kürze grundlegend renoviert. Foto: Marktkauf Nüsken 

Meistgelesene Artikel

Corona Schnelltest ab sofort bei der Apotheke Hake möglich
Ennigerloh

Corona Schnelltest ab sofort bei der Apotheke Hake möglich

weiterlesen...
Inhaberwechsel bei der Provinzial
Ennigerloh

Inhaberwechsel bei der Provinzial

weiterlesen...
„Neustart Kultur“ für Kulturschaffende geht in die zweite Förderrunde
Kreis Warendorf

„Neustart Kultur“ für Kulturschaffende geht in die zweite Förderrunde

weiterlesen...

Neueste Artikel:

Ferienhof Bettmann mit neuem Angebot
Ennigerloh

seit März betreibt der Ferienhof Bettmann einen Hofautomaten

weiterlesen...
Notbremse ! Geschäfte bleiben trotzdem vorerst geöffnet
Kreis Warendorf

Einkaufen mit Termin und aktuellem negativem Corona Test weiterhin möglich

weiterlesen...

Das könnte Dich auch interessieren:

Aktionswoche „SteinArt“ mit vielen Angeboten
Vor Ort kaufen

Sonder-Corona-Verkauf bei den Freckenhorster Werkstätten

weiterlesen...
Infonachmittag für Frauen nach Brustkrebs
Vor Ort kaufen

Einladung zum Brustkrebs-Infonachmittag am 10.10. im Sanitätshaus Rubbert in Ennigerloh.

weiterlesen...