Wetter | Ennigerloh
10,1 °C

Dr. Herbert Bleicher ist neuerAufsichtsratsvorsitzender der AWG

Ennigerloh/Kreis Warendorf. Dr. Herbert Bleicher, neuer Umweltdezernent des Kreises Warendorf, nimmt auch die Aufgabe des Aufsichtsratsvorsitzenden der AWG, Abfallwirtschaftsgesellschaft des Kreises Warendorf mbH, wahr.

Eine Position, die  ihm aus mehreren Gründen bekannt vorkommen sollte. Bis 2005 war Dr. Bleicher Justitiar der AWG und in der Geschäftsleitung der ECOWEST, Entsorgungsverbund Westfalen GmbH, vertreten. Somit kennt er Aufsichtsratssitzungen bereits und findet einige ihm bekannte Gesichter vor. Dazu Thomas Grundmann: „Über die berufliche Rückkehr von Herbert Bleicher in den Kreis Warendorf freuen wir uns sehr, das muss man nicht verhehlen. Fachliche Expertise trifft auf einen Führungsstil, bei dem stets der Mensch im Zentrum steht.“

Sein beruflicher Weg führte Dr. Bleicher in die Stadt Hagen, wo er von 2006 bis 2012 den Posten als Beigeordneter bekleidete und in dieser Funktion auch für den Bereich Umwelt zuständig war. Danach zog es ihn als Geschäftsführer der Hagener Entsorgungsbetriebe und der kommunalen Umweltbetriebe der Ruhrstadt zurück in die Abfallwirtschaft. Die private CO2-Bilanz des neuen AWG-Aufsichtsratsvorsitzenden fällt nun sicherlich besser aus, da sein Arbeitsweg vom Wohnort Drensteinfurt, wo er seit 16 Jahren mit seiner Frau und seinen beiden Kindern lebt, deutlich kürzer ist. Der Unternehmensverbund wünscht einen erfolgreichen Start und freut sich auf eine (erneut) gute Zusammenarbeit.

Bildzeile: Neuer Aufsichtsratsvorsitzender der AWG: Dr. Herbert Bleicher (links) wird von AWG-Geschäftsführer Thomas Grundmann herzlich begrüßt. (Foto: Rasmus Schübel)

Teile diesen Artikel: