Wetter | Ennigerloh
24,3 °C

Deutscher Kita-Preis 2021: Sendker ruft Kitas und Bündnisse des Kreises Warendorf zur Teilnahme auf

Die frühkindliche Bildung spielt eine enorme Rolle für die Entwicklung unserer kleinsten Mitbürgerinnen und Mitbürger. Das weiß auch der heimische CDUBundestagsabgeordnete Reinhold Sendker (Westkirchen) und möchte daher alle Kindertageseinrichtungen und lokalen Bündnisse für frühe Bildung im Kreis Warendorf ermuntern, sich am bundesweiten Wettbewerb für den Deutschen Kita-Preis 2021 zu bewerben: „Überall in Deutschland arbeiten Menschen hart daran, dass Kinder bestmöglich aufwachsen können. Mit dem Deutschen Kita-Preis soll dieses Engagement sichtbar gemacht und die Qualität der Arbeit honoriert werden. Ich bin regelmäßiger Gast in den Kindertageseinrichtungen des Kreises Warendorf und weiß, welch hervorragende Arbeit dort geleistet wird. Mit enorm viel Engagement bemühen sich die Erzieherinnen und Erzieher darum, den Kindern einen optimalen Start ins Leben zu ermöglichen“, so der Westkirchener Bundestagsabgeordnete. Bis zum 15. Juli 2020 können sich Kitas und Initiativen für den Preis des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) und der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung (DKJS) bewerben. Fünf Kindertageseinrichtungen und fünf Bündnisse werden mit dem Preis geehrt. Die Auszeichnung
 st mit insgesamt 130.000 Euro dotiert. In den beiden Kategorien „Kita des Jahres“ und „Lokales Bündnis für frühe Bildung des Jahres“ wartet ein Preisgeld von jeweils 25.000 Euro auf die Erstplatzierten. Zudem werden pro Kategorie vier Zweitplatzierte mit jeweils 10.000 Euro ausgezeichnet. Weitere Informationen, die erforderlichen Daten und Unterlagen, finden Sie unter www.deutscher-kita-preis.de.

Teile diesen Artikel: