Wetter | Ennigerloh
10,1 °C

Aktion „Runter vom Gas“ - Neue Plakate an Bundes- und Landesstraßen

Mit neuen Plakat-Motiven an den Bundes- und Landesstraßen im Kreis Warendorf warnt die Verkehrswacht vor Gefahren im Straßenverkehr. Im Rahmen der Aktion „Runter vom Gas“ macht sie gemeinsam mit dem Kreis Warendorf und der Kreispolizeibehörde auf die Folgen von unangepasstem Fahren, Ablenkung und Alkohol im Straßenverkehr aufmerksam.

Landrat Dr. Olaf Gericke, gleichzeitig Chef der Kreispolizeibehörde und Schirmherr der Verkehrswacht im Kreis Warendorf, gab nun an der L 547 zwischen Freckenhorst und Hoetmar den Startschuss für die neue Motivaktion:

„Überhöhte Geschwindigkeit ist eine der häufigsten Unfallursachen im Kreis Warendorf. Aber auch der Blick aufs Handy ist gefährlich und kann schwere Folgen haben. Die Botschaft der Plakate an alle Verkehrsteilnehmer lautet:

Kein Mensch sollte zweimal im Leben laufen lernen müssen“.

Die neuen Motive werden vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) sowie dem Deutschen Verkehrssicherheitsrat (DVR) herausgegeben. Nachdem zuletzt die Leitsätze „Schnall dich immer an!“ und „Lass die Finger vom Handy!“ im Vordergrund standen, heißt es diesmal u.a.

„Weil der andere zu schnell war“. Dabei stehen die gesundheitlichen Folgen, mit denen Unfallopfer zu kämpfen haben, im Mittelpunkt.

„Diese Infotafel ist eine von insgesamt elf Plakatstationen der Verkehrswacht an Bundes- und Landesstraßen im Kreis Warendorf. Mit den eindrucksvollen Motiven sollen Verkehrsteilnehmer zum Nachdenken und zum richtigen Handeln angeregt werden“, so Marcus Korte, Vorsitzender der Verkehrswacht. „Die restlichen Tafeln werden in den nächsten Tagen mit den neuen Motiven beklebt“, ergänzt der Geschäftsführer der Verkehrswacht Werner Schweck. (Kreis Warendorf)

Teile diesen Artikel: