4. März 2021 / Ennigerloh

Ennigerloher Maximilian Apotheke schließt zum 31.03.2021

Ennigerloher Maximilian Apotheke schließt zum 31.03.2021

Ennigerloh. Die „Maximilian-Apotheke“ Ennigerloh,Bahnhofstraße 4c, schließt zum 31. 3. 2021, gibt Torsten Faber, Inhaber derselbigen,bekannt. Es war ein langes Abwägen, ein Für und Wider, so der Apotheker. Doch dann hat man sich, in Absprache mit der Familie, für die Schließung an dem Standort entschieden.Für die treuen Kunden sei man weiterhin in der Engel Apotheke an der Alleestraße da, auch mit dem bekannten Bringservice. Den Kunden/ innen werde es wie gewohnt an nichts fehlen. Auch Frau Schorn, seit vielen Jahren kompetente Apothekerin und Filialleiterin der Maxi-Apotheke, geht zum Ende des Monats in den Ruhestand, so erklärt Torsten Faber die veränderte Situation.
„Ja, und ich freue mich nach 44 Berufsjahren sehr auf ruhigere Zeiten“, so die BaldRuheständlerin Anneliese
Schorn. Weiterhin viel Glück wünscht das gesamte Kollegenteam.
Doch bevor sie geht, möchte sie die Anfänge in 2006 noch einmal Revue passieren lassen ….
Mit einer Fläche von 150 Quadratmetern konnte die Maximilian-Apotheke damals, zur Eröffnung am 29.
4. 2006, wie heute erstaunlich viel Raum und Präsentationsflächen für die attraktive Warenpräsentation anbieten,so dass die Kunden sich hier gern auch länger aufhielten, um zu stöbern und sich beraten zu lassen.Damals, erinnert sie sich,gab es enorme Schneefälle kurz vor der Eröffnung im April, und es war wirklich spannend, denn die Bauarbeiten verzögerten sich.
Der damals langanhaltende Winter (hätten wir nicht erst dieses Jahr nach langer Zeit etwas Vergleichbares erlebt, könnten wir uns kaum erinnern) hat vieles „lahmgelegt“. Dieser besagte Winter mit starken Nachtfrösten hatte
seinerzeit auch die Arbeiten an dem Neubau auf der Bahnhofstraße 4c zurückgeworfen. Aber der Termin
Maximilian-Apotheke schließt zur Eröffnung konnte eingehalten werden. Damals wurden hunderte Besucher zur
Eröffnung gezählt, vielleicht kann sich der ein oder andere an das Tresor-Gewinnspiel und weitere Aktionen
an diesem Tag erinnern. Seitdem sind fast 15 Jahre vergangen, es war eine bewegende Zeit.
Vom Start weg dabei war sie, die bei Kunden und Kollegen beliebte Apothekerin Anneliese Schorn. Torsten Faber
ist dankbar für die tolle, vertrauensvolle Zusammenarbeit in all den Jahren. Sicher wird sich noch der eine oder
andere Kunde/in persönlich von ihr verabschieden.
Auch der Ennigerloher Blickpunkt bedankt sich bei Anneliese Schorn für die jahrzehntelange kompetente
Beratung und wünscht ihr für
den Ruhestand alles Gute.

 

Quelle: Ennigerloher Blickpunkt

Meistgelesene Artikel

Corona Schnelltest ab sofort bei der Apotheke Hake möglich
Ennigerloh

Corona Schnelltest ab sofort bei der Apotheke Hake möglich

weiterlesen...
Inhaberwechsel bei der Provinzial
Ennigerloh

Inhaberwechsel bei der Provinzial

weiterlesen...
„Neustart Kultur“ für Kulturschaffende geht in die zweite Förderrunde
Kreis Warendorf

„Neustart Kultur“ für Kulturschaffende geht in die zweite Förderrunde

weiterlesen...

Neueste Artikel:

Ferienhof Bettmann mit neuem Angebot
Ennigerloh

seit März betreibt der Ferienhof Bettmann einen Hofautomaten

weiterlesen...
Notbremse ! Geschäfte bleiben trotzdem vorerst geöffnet
Kreis Warendorf

Einkaufen mit Termin und aktuellem negativem Corona Test weiterhin möglich

weiterlesen...

Das könnte Dich auch interessieren:

Ferienhof Bettmann mit neuem Angebot
Ennigerloh

seit März betreibt der Ferienhof Bettmann einen Hofautomaten

weiterlesen...
Arche Noah Kita in Ennigerloh braucht 20.000 Euro für Umbau der Küche
Ennigerloh

Viele schaffen mehr“-Plattform der Volksbank eG

weiterlesen...