Wetter | Ennigerloh
3,6 °C

13. große Ennigerloher Stadtwallfahrt nach Telgte

In der Ennigerloher Pfarrei St. Jakobus haben die Vorbereitungen für die 13. Große Ennigerloher Stadtwallfahrt nach Telgte am 1. September begonnen. 

Der Wallfahrtsausschuss hat wie in den letzten Jahren die rund 30 km lange Wegstrecke noch einmal kontrolliert, für einen begleitenden Planwagen und ein gutes Frühstück unterwegs gesorgt und den festlichen Abschlussgottesdienst vorbereitet. Am frühen Morgen sollen die Pilgergruppen in den einzelnen Ortsteilen starten: St. Jakobus um 6.40 Uhr, St. Mauritius um 7.10 Uhr, St. Margaretha um 7.20 Uhr und St. Laurentius um 8.15 Uhr. Auch in Buddenbaum (8.40 Uhr) und Freckenhorst (10.45 Uhr) können Pilger gerne noch dazukommen. Nach einem Frückstück im evangelischen Gemeindehaus in Freckenhorst setzen die Pilger ihren Weg dann fort. Für alle, denen die gesamte Strecke zu weit ist, besteht auch die Möglichkeit, noch vom Hof Schulze-Zurmussen (13 Uhr) oder ab dem Telgter Friedhof (15.40 Uhr) mitzugehen. 

Die Stadtwallfahrt findet jetzt schon zum 13. Mal statt und st schon zur Tradition Mancher geworden! Die Erfahrungen des Sich-auf-machens, der Weggemeinschaft mit Gott aber auch untereinander und schließlich das Erreichen eines langersehnten Ziels sind unvergessliche Momente. Laut Wallfahrtsauschuss wird auch in diesem Jahr wieder ab Buddenbaum ein Planwagen den Pilgerzug begleiten, damit erschöpfte Pilger eine Möglichkeit zum Pausieren haben. 

Die Organisatoren aus allen Ennigerloher Ortsteilen hoffen auch in diesem Jahr auf gutes Wallfahrtswetter und zahlreiche Pilger. Herzlich eingeladen sind dann alle Ennigerloher zum feierlichen Festhochamt in der Telgter Propsteikirche um 16.30 Uhr, das den Abschluss der Stadtwallfahrt bildet. Die Rückfahrt in die einzelnen Ennigerloher Gemeinden erfolgt durch Fahrgemeinschaften.

 

(Quelle: Ennnigerloger Blickpunkt)

Teile diesen Artikel: