Wetter | Ennigerloh
17,7 °C

30. Bauernmarkt in Enniger

Der Bauernmarkt in Enniger ist gewissermaßen der „kleine Bruder“ des berühmten Enniger Marktes. Nicht so voll, nicht ganz so facettenreich, aber mit viel Charme und familiärer Atmosphäre präsentiert er sich in diesem Jahr zum 30. Mal auf der Marktwiese. Als Letzter in der Reihe der Traditionsmärkte beschließt er das Enniger Marktjahr 2019. Eröffnet wird der Bauernmarkt am Sonntagmorgen bereits um 9 Uhr auf der Marktwiese, zeitgleich öffnet der Trödelmarkt nebenan auf der abgesperrten Hauptstraße seine Pforten. Hier heißt es früh da sein, denn für die Schnäppchenjäger gilt ganz besonders das Sprichwort „Wer zuerst kommt, mahlt zuerst!“ Auf dem Bauernmarkt selbst wird ein abwechslungsreiches Warensortiment angeboten: Es gibt Stände mit ausgefallenen Gewürzen, Käse- und Wurstspezialitäten sowie leckerem Honig. Auch Mays Brotwagen ist immer wieder gern gesehenen und zählt mittlerweile zu den Stammhändlern. Körbe, Gartendeko für den Herbst, feine Handarbeiten, Lederprodukte und Strumpfwaren runden das Sortiment ab. Zwei Künstlerinnen, deren Werke bereits auf dem Ostermarkt bewundert werden konnten, bereichern in diesem Jahr den Bauernmarkt mit ihren Objekten.

Auf die kleine Besucher wartet das Kinderkarussell vom Verein “Enniger hilft Kindern“, außerdem gibt es noch ein großes Trampolin zum Toben und die Luftkissenrutsche „Titanic“.

Zu den Attraktionen für die Erwachsenen zählen die Traktorenausstellung und eine Seilergruppe, der man beim Anfertigen von Seilen über die Schulter schauen kann. Wie in jedem Jahr ist Claudia Haneke mit ihrem Bücherstand – Bücher aus zweiter Hand – auf dem Bauernmarkt
vertreten. Auch diesmal wird der Erlös in vollem Umfang einem guten Zweck zugeführt. Für das leibliche Wohl ist natürlich gesorgt. Die Voßbach-Knappen betreiben einen Bratwurststand, es gibt ein Kaffee- und Kuchenzelt, Reibekuchen, Pommes und Fisch sowie kalte Getränke sind ebenfalls erhältlich. Der Marktausschuss weist auf folgende Besonderheiten bei der Verkehrsführung hin: Die Hauptstraße wird von der Einmündung Vorhelmer Straße bis zur Einmündung Wiemstraße gesperrt. Der Verkehr wird über die Wiemstraße umgeleitet. Ausreichende Parkmöglichkeiten befinden sich im Ortskern sowie auf dem Schulhof der Grundschule. Alles ist perfekt organisiert für diesen schönen Tag, nur beim Wetter benötigen die Mitglieder des Marktausschusses, der Vorsitzende Dieter Kuhlmann, Guido Barkhausen, Michael Haneke, Karl Muckermann, Jury Strätker, Heinz Wessel, Christian Westkämper, Andreas Kapitzki, Andreas Johannes Westkämper sowie die Youngster Lukas Bertram, Jonas Strätker, Moritz Schräder und Alexandra Zimmer noch die Unterstützung von Petrus, der ihnen hoffentlich einen sonnigen Tag mit angenehmen Temperaturen beschert.

 

( Quelle Ennigerloh Blickpunkt 2019 )

Teile diesen Artikel: